CHICAGO Exkursion I Tag 07

Am Dienstag den 8.10.13 fuhren wir zunächst in das Illinois institute of Technology. Als erstes besichtigten wir ein Studentenwohnheim, entworfen vom Architekturbüro „Jahn“, nahe der IIT Station. Das Gebäude beeindruckte durch eine leichte Konstruktion und einer metallischen Oberfläche einer Wellblechfassade.

Daraufhin trafen wir auch schon bald in das studentcenter von Rem Kohlhaas. Das Center befindet sich direkt unter der highline, welche durch eine ausgeklügelte Konstruktion in den Entwurf integriert wird. Das Gebäude spiegelt durch seine durchdachte Geometrie und Raumwirkung ein facettenreiches Erlebnis wieder, welche durch die Material und Farbvielfalt eindeutig unterstützt werden.
Der Campus der Universität wird durch eine Vielzahl von Gebäuden von „Mies van der rohe “ geprägt, welche ihr Highlight im Zentrum der Architekturfakultät mit der „Crown Hall “ aufzeigen.
Am Mittag bekamen wir eine Führung durch den Arts Club Chicago. Besonderes Augenmerk war die von Mies entworfenen Treppe im Gebäudeinnern.
Am Nachmittag erhielten wir schließlich eine Führung durch das Architekturbüro von „skidmore, owings and merrill“, welches sich über 3 Stockwerke durchzieht und durch besondere Arbeiten im Bereich des Hochhausbaus beeindruckte. Hier kriegten wir einen Eindruck von der Zusammenarbeit unter Ingenieuren und Architekten innerhalb eines Büros.
Der Abend wurde dann abgeschlossen mit einem gemütlichen Essen zusammen in der Chicagoer Restaurant-Szene mit abschließenden Ausklang im Skydeck des Hancock Towers bevor es auf den letzten Tag der Reise zuging.

photo-1-1

IIT Crown Hall – Ludwig Mies van der Rohe

photo 3-1

photo-5-2

Views Skydeck Hancock Tower